Monthly archives: Oktober 2017

 

 

0

Länger des Kaiserskorpion

Mit einer Länge von bis zu 20 cm ist der Kaiserskorpion weltweit einer der größten Skorpione. Auf Störungen reagiert er mit charakteristischer Drohhaltung, indem er seinen Schwanz mit dem Giftstachel und die Scheren aufstellt. Der Stich ist für Menschen schmerzhaft, das Gift ist jedoch ungefährlich. Spannend ist das Fortpflanzungsverhalten: Das Männchen greift die Scheren des […]

Read more

 

0

Die Moskitos - Überträger Nr. 1 von Malaria

Es ist nur ein Stich, aber ein Stich, der tödlich enden kann. Jahr für Jahr werden weltweit Millionen Menschen mit Malaria infiziert, mehrere Hunderttausend von ihnen sterben an den Folgen der Infektion. Sie leben meistens in den besonders gefährdeten Gebieten rund um den Äquator. Überträger der Krankheit sind weibliche Anopheles-Mücken. Mit einem einzigen Stich können […]

Read more

 

0

Die Haremsgruppen der Gorillas

Gorillas leben gewöhnlich in Haremsgruppen zusammen: Mehrere erwachsene Frauen und Jungtiere scharen sich um einen Silberrücken – so genannt nach der grauen Fellfarbe, die ein männliches Tier mit der Geschlechtsreife am Rücken entwickelt. Der Silberrücken sorgt für Ordnung in der Gruppe und schützt sie gegen Gefahren. In der Regel besteht eine Gruppe aus 4 und […]

Read more

 

0

Die Beine der Giraffen

Da Giraffen längere Vorder- als Hinterbeine haben, müssen sie die Vorderbeine spreizen, um mit dem Kopf den Boden zu erreichen. In die Knie zu gehen ist für sie keine Option, da es länger dauert, mehr Energie kostet und sie leichter angreifbar macht. Hinzu kommt, dass sich ihr Kopf 1,60 Meter über dem Herzen befindet. Würden […]

Read more

 

0

Die Lebensweise des Wasserbockes

Erwachsene Böcke leben meist als Einzelgänger. Weibchen und Jungtiere bilden gemischte Rudel, die bis zu 30 Tiere umfassen. In der Paarungszeit gesellt sich ein erwachsener Bock zur Herde. Nebenbuhler werden abgedrängt und bilden Junggesellenrudel. Wasserböcke sind bei Tage unterwegs. Bei heißem Wetter suchen sie den Schatten oder das Wasser auf. Bei Gefahr fliehen sie ins […]

Read more

 

0

Der Biberbau

Im Biberrevier befinden sich in der Regel zwei bis vier (manchmal bis zu zehn) Wohnbaue unterschiedlichster Form. Der Eingang zum Wohnkessel ist immer unter dem Wasserspiegel, der Wohnkessel selbst liegt über Wasser. Der Wohnraum im Inneren kann einen Durchmesser bis zu 120 Zentimeter und eine Höhe bis zu 60 Zentimeter erreichen. Ist die Uferböschung steil […]

Read more

 

0

Der Bestand der Störe

Die atlantischen Störe (Acipenser oxyrinchus und Acipenser sturio) waren bis Ende des 19. Jahrhunderts weit verbreitet und kamen in großen Beständen vor. Während des 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts nahmen die Bestände rapide ab. Ursachen für den Rückgang waren neben der immer effektiver werdenden Fischerei, Veränderungen der Gewässerstrukturen, die Unterbrechung der Durchwanderbarkeit und Beeinträchtigung der Fischwanderung sowie Gewässerbelastungen durch Abwässer aus […]

Read more

 

0

Farbwechsel der Siedleragamen

Siedleragamen haben einen ausgeprägten Farbwechsel, der jedoch nur tagsüber sichtbar ist. In der Nacht sehen die Siedleragamen einheitlich grau aus. Je nach Stimmung wechseln die Siedleragamen ihre Farbe. Die Weibchen, Jungtiere und rangniedere Männchen haben eine braune bis graue Körperfarbe. Dominierende Männchen sind an ihrem stahlblauen oder auch olivgrünen abgeflachten Körper und an dem gelben […]

Read more

 

0

Gorillas - die Rießen

Gorillas weisen einen robusten, stämmigen Körperbau auf. Sie sind stehend etwa 1,25 bis 1,75 Meter hoch, wobei sie meist die Knie etwas gebeugt halten. Wie alle Menschenaffen sind sie schwanzlos. Beim Gewicht weisen sie einen deutlichen Geschlechtsdimorphismus auf: Während Weibchen 70 bis 90 Kilogramm schwer werden, erreichen Männchen bis zu 200 Kilogramm. Trotz anderslautender Berichte (manche Quellen geben […]

Read more

 

0

Die Giraffe ist ein afrikanisches Säugetier aus der Ordnung der Paarhufer. Sie ist das höchste landlebende Tier der Welt. Zur Unterscheidung vom verwandten Okapi (der „Waldgiraffe“) wird sie manchmal auch als Steppengiraffe bezeichnet. Merkmale Bullen können bis zu 5,50 m hoch werden und bis zu 900 kg wiegen, die Schulterhöhe beträgt zwischen 2,0 und 3,5 m. Die Kühe sind etwas […]

Read more