Monthly archives: Juli 2017

 

 

0

Das Farbenspiel des Herkuleskäfers

Der Herkuleskäfer (Dynastes hercules) ist ein Gigant. Mit einer Körperlänge von bis zu 17 Zentimetern und einer Flügelspannweite von mehr als 20 Zentimetern zählt er neben dem Riesenbockkäfer zu den größten lebenden Käferarten. Die Männchen tragen ein gewaltiges Horn, das den größten Teil des Körpers ausmacht. Dynastes ist zudem das „stärkste“ Lebewesen, schließlich kann er […]

Read more

 

0

Der Amazonasdelfin

Der Amazonasdelfin erreicht eine Körperlänge von 125 bis 250 Zentimeter sowie ein Gewicht von 100 bis 210 Kilogramm. Männchen werden deutlich größer und schwerer als Weibchen. Der Körper weist eine massige und rundliche Form auf. Trotz der plumpen Erscheinung sind die Tiere sehr agil und beweglich. Die Hautfärbung variiert stark nach Vorkommen und reicht von […]

Read more

 

 

0

Der falsche Ruf der Piranhas

Piranhas spielen in den Ökosystemen ihres Verbreitungsgebietes eine wichtige Rolle als Saubermacher und „Gesundheitspolizei“. Sie fressen fast alles, vor allem Aas und kranke Tiere. Dies ist für das gesamte System des Regenwaldes von enormer Bedeutung, da so die Verbreitung von Krankheiten und Epidemien verhindert wird. Piranhas sind aber auch Jäger. In großen Gruppen jagen sie […]

Read more

 

0

Das Aussehen der Fransenschildkröte

Die Fransenschildkröte erreicht eine Größe von bis zu 50 cm. Der Panzer ist insgesamt sehr flach und mit höckerartigen Erhebungen versehen. Die Erhebungen sind bräunlich gefärbt, die Vertiefungen dazwischen überwiegend schwarz. Beine, Kopf und Hals weisen eine graubraune Färbung auf. Charakteristisch sind die fransenartigen Hautlappen an Hals und Kopf, die bei dieser Art namensgebend waren. […]

Read more

 

0

Die Verbreitung des Spitzkrokodiles

Das Hauptverbreitungsgebiet erstreckt sich über Mittelamerika. Kleinere Populationen leben auch in den südlichen US-Bundesstaaten, insbesondere in Florida. Die Art ist auch im Nordosten Südamerikas verbreitet. Hier trifft man auch das Spitzkrokodil in Venezuela, Ecuador und Kolumbien. Ursprünglich wurde auch die Karibik weitflächig besiedelt. Heute kommt das Spitzkrokodil nur noch in kleiner Stückzahl auf Kuba, in […]

Read more

 

 

0

Die Prachtbienen

Prachtbienen, Euglossinae, Unterfamilie der Apidae mit über 170 meist metallisch grün gefärbten Arten in 5 Gattungen, die in Mittel- und Südamerika verbreitet sind, darunter Euglossa mit über 100, Eufriesea mit über 50 und Eulaema mit 13 hummelähnlichen Arten. Alle Arten haben sehr lange Nektar-Saugrüssel. Bekannt geworden sind die Prachtbienenmännchen, da sie spezialisierte Bestäuber einer ganzen […]

Read more

 

0

Auf der Flucht - die Jesus Christus Echse

Wenn so ein leichtgewichtiges Insekt die Gesetze der Physik bezwingt, ist das nicht wirklich verwunderlich. Aber wenn eine ausgewachsene Echse es schafft, über das Wasser zu laufen, ist das schon bemerkenswerter. Und tatsächlich sind die Jesus-Christus-Echsen (ja, so heißen sie wirklich) keine Bibel-Tiere oder Fabelwesen , sondern sprinten in Fleisch und Farbe über die Urwaldseen und […]

Read more

 

0

Vorkommen der Rotkohl-Anolis

Ursprünglich stammt der Rotkehlanolis aus dem Südosten der USA. Dort ist er heimisch von Florida nach Westen über Alabama und Louisiana bis Texas, von dort aus bis Südoklahoma. Von Oklahoma nach Osten über Arkansas und Tennessee bis nach Südvirginia. Genetische Untersuchungen am Rotkehlanolis deuten darauf hin, dass sein Vorfahre in Kuba lebte und den Südosten […]

Read more