Monthly archives: Oktober 2016

 

 

0

Katzen und ihre Ohren

Bewegungskünstler Können Sie mit den Ohren wackeln? Während uns Menschen pro Lauscher gerade einmal sechs Muskeln zur Bewegung der Hörapparate zur Verfügung stehen, verfügt das Katzenohr pro Ohr über fünf Mal so viele sogenannte „kontraktile Organe“. Wir Zweibeiner bringen es mit viel Übung grade einmal zu einer leichten Vor- und Rückwärtsbewegung. Katzen können ihre Ohren […]

Read more

 

0

Der Goliathfrosch und seine Größe

Der Goliathfrosch (Conraua goliath) ist ein in Westafrika vorkommender Froschlurch. Veraltete Synonyme der Art lauten Rana goliath und Gigantorana goliath. Die Gattung Conraua umfasst insgesamt sechs Arten. Für diese Gattung wurde eine eigene monogenerische Familie mit dem Namen Conrauidae errichtet. Mit einer mutmaßlichen maximalen Kopf-Rumpf-Länge von etwa 40 Zentimetern – wissenschaftlich dokumentiert sind bisher 32 bzw. 33 Zentimeter – handelt es sich bei Conraua goliath um den […]

Read more

 

1

Krokodil und ihr Gebiss

  Bedeutende Unterschiede hinsichtlich der Organisation des Gebisses bestehen vor allem zwischen den drei Krokodilfamilien. Das Gebiss der Krokodile ist, wie für „niedere“ Tetrapoden allgemein üblich und anders als bei fast allen Säugetieren, prinzipiell homodont, das heißt, alle Zähne haben die gleiche Form. Bei Echten Krokodilen (Crocodylidae) und Alligatoren(Alligatoridae) sind die Zähne jedoch nicht alle gleich groß. Deshalb […]

Read more

 

0

Elefantenbaby nuckelt an Rüssel

Im Rüssel der Elefanten befinden sich auch zwei Nasenlöcher durch welche die Elefanten atmen. In diese Nasenlöcher können die Elefanten aber auch bis zu 8 Liter Wasser aufsaugen und sich anschliessend in den Mund blasen. Sie trinken das Wasser aber nicht, wie manchmal fälschlicherweise angenommen wird, direkt durch den Rüssel. Dies würde bei Elefanten denselben Hustenreflex auslösen wie bei […]

Read more

 

 

0

Bienen legen Eier

Die Königin ist das einzige eierlegende Weibchen im Bienenvolk. Sie geht aus einem begatteten Ei hervor. Die Entwicklungszeit der Königin vom Ei bis zum Schlüpfen beträgt 16 bis 17 Tage. 3 Tage Ei, 6 Tage Made, 7 bis 8 Tage Umwandlung bis zum Schlüpfen der Jungkönigin. Sie wird während ihrer Brunft, günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, bei ihrem ersten […]

Read more

 

 

0

Blindenhund retter Herrchen

New York – Cecil Williams aus Brooklyn war auf dem Weg zum Zahnarzt, als das Unglück geschah. Der blinde Mann war mit seinem Führhund Orlando unterwegs. An diesem Dienstag warteten beide auf einem Bahnsteig in Manhattan auf die U-Bahn, da begann Williams zu taumeln. Der schwarze Labrador begann, wild zu bellen, versuchte, sein Herrchen vor einem Sturz zu bewahren. […]

Read more

 

0

Ameisen und ihre Verteidigung

Ursprünglich hatten Ameisen einen Wehrstachel mit einer Giftdrüse und weiteren, zugeordneten Drüsen verschiedener Funktion. Der Stachel ist im Prinzip wie bei Wespen und Bienen aufgebaut. Solche Stachelapparate finden sich in den ursprünglicheren Unterfamilien wie Myrmeciinae und Ponerinae, aber auch bei den höher entwickelten Myrmicinae. In einigen Unterfamilien, so den Dolichoderinae und Formicinae, wurde der Wehrstachel bis auf funktionslose Reste – oder völlig – reduziert. Die Giftsekrete […]

Read more

 

0

Nilpferde und ihre Ernährung

Die Geburt kann im seichten Wasser oder an Land erfolgen, üblicherweise kommt ein einzelnes Jungtier im Wasser zur Welt, Zwillinge sind selten. Neugeborene wiegen zwischen 25 und 55 Kilogramm und können sofort nach der Geburt bereits laufen und sich vom Wassergrund zur Oberfläche abstoßen. Dies ist notwendig, da Flusspferdweibchen ihre Jungen unter Wasser säugen und das […]

Read more