Monthly archives: September 2016

 

 

1

Katzen und ihr eigener wille

Katzen – unsere stillen, treuen und teilweise auch geheimnisvollen Wegbegleiter. Seit die Menschheit die Kultur für sich entdeckt hat, war die Katze mit ihr verbunden. Mal wurde sie verehrt, mal wieder verflucht. Trotzdem hat sie immer die Nähe des Menschen gesucht, und der Mensch die Nähe zur Katz Katzen – manchmal ignorieren sie uns dann schmiegen sie sich […]

Read more

 

0

Hummer und ihre Größe

Ausgewachsene Hummer haben üblicherweise Körperlängen zwischen 30 und 64 Zentimeter und ein Gewicht von etwa 1 bis 6 Kilogramm. Das Wachstum eines Hummers kulminiert nicht, verlangsamt sich aber mit zunehmendem Alter. Der größte Europäische Hummer, der jemals gefangen wurde, war 1,26 Meter lang und 9,3 Kilogramm schwer, allein die Knackschere wog 1,2 Kilogramm. Mit dem Rekordgewicht von […]

Read more

 

0

Puma und ihre Sprungkraft

Pumas sind sehr beweglich und kräftig. Sie sind in der Lage, vom Boden aus bis zu 5,5 m hoch in einen Baum zu springen. Pumas geben ein großes Spektrum unterschiedlicher Laute von sich, die sich zwischen den Geschlechtern unterscheiden. So dienen zwitschernde Laute offenbar der Kommunikation zwischen Müttern und ihrem Nachwuchs, während Schreie offenbar zum Paarungsverhalten gehören. […]

Read more

 

0

Penis einer Libelle

Als Paarungsrad wird die Figur benannt, die Libellen während ihrer Paarung einnehmen. Das herzförmige Paarungsrad kommt vor allem aufgrund der Lage der Geschlechtsorgane zustande. Es kann besonders im Sommer an Gewässern bei verschiedenen Libellenarten beobachtet werden. Die Geschlechts- und Begattungsorgane der Libellen liegen beim Männchen und beim Weibchen an jeweils vollkommen anderer Stelle. Die Männchen besitzen an der Bauchseite […]

Read more

 

0

Blattläuse Weibchen

Warum Blattläuse so erfolgreich sind? Die Antwort ist einfach: Weil sie die Männer abgeschafft haben. Für die meiste Zeit des Jahres besteht ihre Gesellschaft nur aus Weibchen. Das bringt grosse Vorteile. Denn so ist jedes Individuum in der Lage, Nachkommen zu produzieren. Aber braucht es zum Kinderkriegen nicht immer zwei? Nein. Blattlaus-Weibchen schaffen das auch […]

Read more

 

0

90% aller Lebewesen

Ozeane bedecken fast zwei Drittel der Erdoberfläche, das meiste davon zählt zur Tiefsee. Was sich in diesen riesigen Weiten an Leben verbirgt, ist faszinierend und doch kaum erforscht. Früher stellte man sich die Tiefsee als dunkle Einöde vor. Tatsächlich gibt es selbst in den tiefsten Seegräben und an heißen, toxischen Thermalquellen Leben. Meterlange Röhrenwürmer, riesige […]

Read more

 

0

Raupe hat 11 Gehirne

Die Seidenspinner-Raupe hat nur ein Gehirn (= Oberschlund-Ganglion, Abb.1). Ihr Bauchmark bildet in den Körper-Segmenten ein Paar Nervenknoten (= Bauch-Ganglien, gelb, Abb.7), die manchmal auch als (Bauch-)Hirne bezeichnet werden, weil sie weitgehend selbständig arbeiten können. (Das Bild stammt vom Regenwurm, aber bei den Schmetterlingen und ihren Raupen sieht es etwa genau so aus) Quelle: www.cosmiq.de

Read more

 

 

0

Menschen und ihre Ernährung

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ausdruck hierfür ist auch die breite Palette an alternativen Ernährungsformen: Menschen, die „anders“ essen als die Mehrheit. Ihre Beweggründe sind dabei individuell sehr unterschiedlich. Der Begriff „Vegetarismus“ geht auf den Begründer des klassischen Vegetarismus, den Philosophen Pythagoras, zurück. Vegetarische (auch vegetabile) oder vegane Ernährungsformen haben das Meiden von Fleisch sowie weiterer […]

Read more